Das Herrenrad – Sicheres und einfaches Fahrrad für die Stadt

Sind Sie auf der Suche nach einem neuen, stabilen Fahrrad für Männer bzw. Herren und vor allem in der Stadt unterwegs? Möchten Sie hin und wieder auch etwas Gepäck transportieren? Dann ist ein Herrenrad eine gute Entscheidung! Je nach Geschmack gibt es diese mit robustem Stahlrahmen auch in moderner Retro-Optik.




Was ist ein Herrenrad und was zeichnet es aus?

Ein Herrenrad ist vor allem wegen des Oberrohrs für Männer geeignet. Es unterscheidet sich somit in seinem Aussehen deutlich von einem Damenrad, welches in der Regel über einen tiefen Einstieg verfügt. Das Oberrohr eines reinen Herrenrades ist auch als Diamantrahmen bekannt. „Diamant“ bedeutet auf Englisch auch „Raute“. Die Raute beim Herrenrad bildet sich aus Ober- und Unterrohr, Sitzstrebe sowie der Kettenstrebe. Aufgrund des Oberrohrs schwingt der Herr beim Auf- und Absteigen sein Bein hinten über den Sattel. Daher ist das Herrenrad eher bei jungen Männern und Herren mittleren Alters beliebt. Senioren verzichten gerne auf das Oberrohr und greifen zu einer Alternative, wie beispielsweise zu einem Trekkingrad oder zu einem E-Bike, bei dem das Auf- und Absteigen je nach Modell etwas leichter fällt.

Was müssen Sie beim Kauf eines Herrenrads beachten?

Herrenrad als einfaches und preisgünstiges fahrradWie bei allen Fahrradkäufen ist die Rahmengröße ausschlaggebend für ein sicheres bequemes Sitzen. Diese hängt natürlich von Ihrer eigenen Körpergröße sowie Innenbeinlänge ab. Nehmen Sie also Maß und verlassen Sie sich nicht auf Ihr Bauchgefühl. Zudem ist bei manchen Herrenrädern eine Federgabel eingebaut, bei anderen wiederum nicht. Entscheiden Sie je nach Einsatzbereich, ob Ihr zukünftiges Herrenrad eine Federgabel haben sollte. Die meisten Herrenräder haben Laufräder mit 28 Zoll – zu dieser Standardgröße raten auch wir Ihnen. Überdies sind viele Herrenräder mit V-Brakes und einer Rücktrittbremse ausgestattet. Sind Sie immer wieder mit Gepäck unterwegs? Dann verzichten Sie nicht auf einen Gepäckträger! Ein weiterer Vorteil eines Herrenrads ist: Es ist nach der STVO für den Straßenverkehr zugelassen. Einen umfassenden Überblick über das für Sie geeignetste Herrenrad bietet Ihnen natürlich Ihr Fahrradladen.

Herrenräder und Zubehör*

Was kostet ein Herrenrad?

Wie Sie es sicherlich bereits erwartet haben, ist die Preisspanne wie auch bei einem Trekkingrad, einem Mountainbike, einem Rennrad oder einem Damenrad relativ groß. Die günstigen Modelle liegen preislich bei circa 250 Euro, die teuren kosten an die 2.000 Euro. Ab einem Preis von circa 400-500 Euro werden Sie sicherlich bereits auf Ihre Kosten kommen. Sollten Sie mit dem Rad jeden Tag unterwegs sein, empfehlen wir Ihnen, lieber ein paar Euro mehr in die Hand zu nehmen und nicht ein billiges Fahrrad zu kaufen. Selbstverständlich berät Sie Ihr Fahrradladen sehr gerne beim Kauf Ihres Herrenrads.